Shop Kontakt Impressum AGB Neue Smartphones Apple iPhone Samsung Handys Sony Handys
Startseite von Handybude.de
Handy suchen
Bundle suchen
Duo-Angebote suchen
Daten-Aktionen
Sonder-Aktionen
Simkarten-Aktionen
Tarife ohne Laufzeit
Bar-Auszahlung
DSL-Angebote
Tarif suchen
Tarife vergleichen
Partnerprogramm
meine Bestellung
Kontakt / Support

Newsletter
Newsletter

Partnerprogramm
Bargeld
Apple iPhone 6s Plus 128GB
Samsung Galaxy S7 32GB
Samsung Galaxy S7 Edge 32GB
Samsung Galaxy S6 Edge 32GB
Bargeld + Simkarte
E1200 + Auszahlung
Bargeld + Galaxy S7 Edge 32GB
Motorroller Speedy 2T
Sony PlayStation 4
Handy ohne Simlock
Handy funktioniert mit jeder Karte
Handy ohne Branding
kein Netzbetreiberlogo auf dem Handy
keine Versandkosten!
online Antragsabwicklung
Datenschutz und Sicherheit durch SSL-Zertifikat
über 16 Jahre Mobilfunkerfahrung
über 310.000 zufriedene Kunden
schnelle, seriöse Abwicklung
online Bestellverfolgung
Lieferung per DHL, Deutsche Post
Zahlung per Vorkasse oder Nachnahme

Bitte wählen Sie Ihr gewünschtes Handy sowie Ihren Wunschtarif.
Danach folgen Sie bitte dem Bestellvorgang.

Die Abwicklung erfolgt schnell
und sicher. Unser System begleitet Sie während des Bestellprozesses und informiert Sie automatisch per Mail bei jeder Statusänderung (Antragserstellung, -eingang, -bearbeitung, -freischaltung, -genehmigung, Warenversand)

Wir sind seit 2000 im Mobilfunk-Bereich tätig und konnten durch unsere Aktionen wie "KOST-NIX" den Mobilfunkmarkt prägen. Über 16 Jahre Mobilfunkerfahrung, mehr als 310.000 Kunden und Empfehlungen in der Fachpresse sichern Ihnen eine schnelle und seriöse Abwicklung.




Zertifizierter mobilcom debitel Online-Premium-Partner

AGB & Datenschutz
 

§ 1 Allgemeines

(1) Hanjo Herrmann, geschäftlich handelnd unter der Bezeichnung Handybude.de, Herrmann-Grafe-Str. 41, 01662 Meißen (im Folgenden auch "Wir" oder "Handybude.de" genannt), bietet über die Internetseiten der Domain www.handybude.de Waren und Vermittlungen von Verträgen im Bereich Mobilfunk an.

(2) Für unsere Lieferungen und Leistungen auf der Domain Handybude.de gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

(3) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten im Geschäftsverkehr gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen auch für alle künftigen Rechtsgeschäfte, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kunden wird widersprochen. Daher finden Ihre Geschäftsbedingungen (z.B. Ihre Einkaufsbedingungen) auch dann keine Anwendung, wenn wir ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widersprechen oder wenn wir auf ein Schreiben Bezug nehmen, das Geschäftsbedingungen des Kunden enthält oder auf solche verweist.

(4) Im Verhältnis des Kunden zu einem Mobilfunkbetreiber (z.B. im Rahmen eines Mobilfunkvertrages) gelten zudem die jeweiligen Bedingungen des Mobilfunkbetreibers. Insoweit sind wir nicht direkt am Vertragsverhältnis beteiligt sondern allenfalls bei Vertragsschluss für beide Parteien vermittelnd tätig. Hinsichtlich der etwaigen Bedingungen der Mobilfunkanbieter wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen derselben verwiesen. Diese können u.a. hier eingesehen werden:

Mobilcom Debitel - http://www.mobilcom-debitel.de/hilfe/downloads/vertrags-tarife/
Drillisch Online - http://www.handybude.de/tarifinfo/agb_drillisch.pdf
Telekom - http://www.telekom.de/agb
Vodafone - http://www.vodafone.de/agb.html
E-Plus - http://www.eplus.de/meta/AGB/AGB.asp
O2 - http://www.o2online.de/meta/agb-und-infos

§ 2 Widerrufsrecht für Verbraucher (§ 13 BGB)

Schließen Sie einen entgeltpflichtigen Vertrag mit Handybude.de als Verbraucher (§ 13 BGB), dann gilt zu Ihren Gunsten Folgendes:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt
a) im Falle eines Dienstleistungsvertrags: vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses;
b) im Falle eines Kaufvertrags: vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat;
c) im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden: vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat;
d) im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken: vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat;
sowie
e) im Falle eines Vertrags zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg: vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Handybude.de - Hanjo Herrmann, Herrmann-Grafe-Str. 41, 01662 Meißen, Deutschland, Telefon: 03521/406598, Telefax: 03521/406599, E-Mail: service@handybude.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Soweit Sie Waren im Zusammenhang mit dem Vertrag erhalten haben, tragen Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren, sofern die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit normal mit der Post zurückgesandt werden können. Können im vorstehenden Falle die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden, so tragen Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Im letzteren Falle werden die Kosten auf höchstens etwa 65,- EUR geschätzt.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Haben Sie im Falle eines Vertrags zur Erbringung von Dienstleistungen zudem verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende Widerrufsbelehrung

§ 2a Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei folgenden Verträgen:

1. Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,

2. Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde oder

3. Verträge zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

§ 2b Widerrufsformular

Sie können für die Erklärung eines Widerrufs das nachfolgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

§ 3 Preise

Die auf unserer Internetseite genannten Preise sind Endverbraucherpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, soweit eine solche anfällt.

§ 4 Vertragsschluss mit Handybude.de über die Waren bzw. den gleichwertigen Zuschuss zum Mobilfunkvertrag

(1) Unsere Produktbeschreibungen auf unserer Website stellen noch kein verbindliches Angebot dar.

(2) Ihre Bestellung lösen Sie mittels des von Ihnen ausgefüllten und unterschriebenen Bestellformulars aus, welches Sie auf unserer Website vorbereiten und am Ende ausdrucken, unterschreiben und an uns in mindestens Textform zurücksenden können. Anstatt das Bestellformular am Ende des Bestellprozesses auszudrucken können Sie es über eine entsprechende Funktion Ihres pdf-Programms auch direkt digital signieren und an uns übersenden.

(3) Ist das Bestellformular in mindestens Textform bei uns eingegangen, so erhalten Sie eine E-Mail, in welcher der Eingang der Bestellung bei uns bestätigt wird und Ihnen alle notwendigen Informationen zur Bestellung, zu den ggf. bestellten Waren sowie Dienstleistungen und die sonstigen gesetzlichen Verbraucherin-formationen mitgeteilt werden. Diese Bestätigungsmail stellt nur dann eine verbindliche Annahmeerklärung ("Auftragsbestätigung") dar, wenn dies ausdrücklich durch uns erklärt wird. Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über unsere Leistungen kommt jedoch dann zustande, wenn wir Ihr Angebot ausdrücklich durch eine Auftragsbestätigung oder, sofern Sie ausnahmsweise die Auftragsbestätigung nicht erhalten haben, durch Lieferung der Ware annimmt.

(4) Sie sind an Ihr Angebot im Sinne des Absatzes 2 bis zum Ablauf des zweiten auf den Tag des Angebots folgenden Werktages gebunden.

(5) Während der Vorbereitung Ihres Bestellformulars über unsere Website können Sie die Bestellung jederzeit durch Betätigung des "Abbrechen"- bzw. "Zurück"-Buttons sowie durch Schließen des Browser-Fensters sowie (selbst nach Ausdrucken bzw. Unterzeichnens) durch Nichtabsenden des ausgefüllten Antragsformulars abbrechen. Die vor Generierung des Antragsformulars erscheinende Übersichtsseite ermöglicht es Ihnen, Ihre Angaben nochmals auf Eingabefehler hin zu prüfen und im Falle des Vorliegens eines Eingabefehlers diesen nach Betätigung des "Zurück"-Buttons zu korrigieren.

(6) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich Deutsch als Sprache zur Verfügung. Ihre Bestelldetails werden von uns gespeichert, Ihnen mit der Bestätigungsmail zugesendet und können Ihnen im Falle des Verlusts Ihrer Unterlagen auf schriftliche Anforderung in Abschrift übersendet werden.

(7) Ist ein Vertrag über einzelne unserer Leistungen gemäß dem Angebotstext mit dem Abschluss eines Vertrages mit einem Mobilfunkanbieter verbunden (z.B. ein durch einen parallelen Mobilfunkvertrag subventioniertes Mobiltelefon), so steht der Vertragsabschluss mit uns unter der aufschiebenden Bedingung, dass Sie einen wirksamen Vertrag mit dem im Angebotstext benannten Mobilfunkanbieter abschließen und insbesondere dabei auch unter der aufschiebenden Bedingung, dass Sie einen entsprechenden Antrag stellen und vom Mobilfunkanbieter akzeptiert werden.

§ 5 Zahlungsbedingungen, Versand, Lieferzeit und Lieferbeschränkungen

(1) Vorbehaltlich einer abweichenden Regelung im Einzelfall gilt für die Zahlung und den Versand das Folgende:

a) Sie können durch Überweisung im Voraus, PayPal, Rechnung oder Nachnahme zahlen.

b) Die Lieferung erfolgt innerhalb von 2-4 Werktagen innerhalb Deutschlands auf Kosten des Kunden. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Überweisung im Voraus am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut und bei Zahlung über PayPal am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrages an PayPal durch Sie. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Handelt es sich bei der Bestellung um eine solche, welche in einem Abhängigkeitsverhältnis zu einem Vertragsschluss mit einem Mobilfunkbetreiber steht, so tritt als weitere Voraussetzung des Beginns der Lieferfrist die Antragsstellung gegenüber dem und die Akzeptanz des Kunden durch den Mobilfunkbetreiber hinzu.

c) Wir versenden grundsätzlich nur nach Deutschland. Im Falle des Versands ins Ausland können Importabgaben anfallen (z.B. Zollgebühren und Steuern). Für die ordnungsgemäße Einfuhrverzollung und Tragung sonstiger Importabgaben sind Sie verantwortlich und tragen deren Kosten. Da wir letztere nicht vernünftigerweise im Voraus berechnen können, wird der Kunde, welcher aus dem Ausland bestellt, sich hierzu selbständig informieren.
Die Bedingungen für Zahlung, Lieferzeit und Versand können im Online-Angebot abweichend von den vorstehenden Absätzen geregelt werden. In diesem Fall gelten die Regelungen auf unseren Internetseiten.

(2) Geraten Sie mit Ihrer Zahlung in Verzug und tätigen Sie das Geschäft als Verbraucher (§ 13 BGB), so sind Sie verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz an uns zu bezahlen, es sei denn, dass wir einen höheren Schaden nachweisen können. Handeln Sie als Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so gilt Satz 1 mit der Maßgabe, dass der Verzugszinssatz 8 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz beträgt.

(3) Wir sind zu Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt, wenn die Teillieferung für Sie im Rahmen des vertraglichen Bestimmungszwecks verwendbar ist, die Lieferung der restlichen bestellten Ware sichergestellt ist und Ihnen hierdurch kein erheblicher Mehraufwand oder zusätzliche Kosten entstehen (es sei denn, wir erklären uns zur Übernahme dieser Kosten bereit).

(4) Haben wir aus Anlass Ihrer Bestellung mit unserem Lieferanten einen Vertrag über die Lieferung der Ware geschlossen (sog. "Deckungsgeschäft") und kommt unser Lieferant seiner Lieferverpflichtung aus dem Deckungsgeschäft nicht nach, so können wir durch Erklärung gegenüber Ihnen vom Kaufvertrag zurücktreten. Wir werden Ihnen im Falle des Satz 1 die Nichtverfügbarkeit unverzüglich mitteilen und bereits erfolgte Zahlungen oder sonstige Gegenleistungen Ihrerseits in diesem Fall unverzüglich an Sie erstatten. Ihre gesetzlichen Rechte wegen Lieferverzuges werden durch die vorstehende Regelung nicht berührt.

§ 6 Aufrechnung und Zurückbehaltung

(1) Sie sind zur Aufrechnung und Zurückbehaltung nur dann berechtigt, wenn Ihre fälligen Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder unstreitig sind. Sie sind jedoch ohne die weiteren Voraussetzungen aus Satz 1

a) zur Aufrechnung auch dann berechtigt, wenn Sie mit einem Anspruch gegen eine Forderung unsererseits aufrechnen wollen, welche zu Ihrem Anspruch in einem Gegenseitigkeitsverhältnis steht (z.B. Aufrechnung mit einem Schadensersatzanspruch wegen Nichterfüllung oder Verzuges gegen den Anspruch auf Zahlung der geschuldeten Vergütung),

b) zur Zurückbehaltung auch dann berechtigt, wenn Sie Ihr Zurückbehaltungsrecht wegen Gegenansprüchen aus demselben Vertragsverhältnis geltend machen.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§ 8 Mängelhaftungsrechte

(1) Im Falle von Mängeln bezüglich der Ware teilen Sie uns diese bitte mit und versenden Sie die Ware auf unsere Kosten an uns zurück. Da unfreie Sendungen mit hohen zusätzlichen Kosten verbunden sind, dürfen wir Sie bitten, davon abzusehen; wir werden Ihnen die Kosten des Versands unverzüglich erstatten und auf besondere Anforderung Ihrerseits auch vorverauslagen.

(2) Ihre Mängelhaftungsrechte richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften, im Falle eines Kaufvertrages als bspw. nach den §§ 434 ff. BGB.

(3) Schließen Sie den Vertrag mit uns als Unternehmer oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, gilt zusätzlich zu Absatz 1 und 2 das Folgende:

a) Mängelhaftungsrechte bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit und bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit.

b) Eine etwaige bestehende Verpflichtung zur unverzüglichen Untersuchung und Rüge nach §§ 377 und 381 Abs. 2 HGB bleibt unberührt.

c) Wir sind berechtigt, die Ware nach seiner Wahl nachzubessern oder neu zu liefern.

d) Die Geltendmachung von Mängelhaftungsrechten ist auf ein Jahr begrenzt.

e) Auf unser Verlangen hin ist die beanstandete Ware frachtfrei an uns zurückzusenden. Bei berechtigter Mängelrüge vergüten wir die Kosten des günstigsten üblichen Versandweges; dies gilt nicht, soweit die Kosten sich erhöhen, weil die Ware sich an einem anderen Ort als dem Ort des bestimmungsgemäßen Gebrauchs befindet.

f) Eine im Einzelfall mit Ihnen vereinbarte Lieferung gebrauchter Gegenstände erfolgt unter Ausschluss jeglicher Mängelhaftungsrechte.

g) Die Ausschlüsse und Beschränkungen der Ihrer Rechte nach diesem Absatz 3 gelten dann nicht, soweit wir arglistig gehandelt oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben sollten.

(4) Für etwaige Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche Ihrerseits gelten im Übrigen die Bestimmungen in § 9 (Haftung).

§ 9 Haftung

(1) Unsere Haftung auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund (z.B. aus Unmöglichkeit, Verzug, mangelhafter oder falscher Lieferung oder Leistung, Vertragsverletzung und unerlaubter Handlung), ist, sofern die Haftung ein Verschulden unsererseits voraussetzt, nach Maßgabe dieses § 9 (Haftung) eingeschränkt.

(2) Eine Haftung unsererseits für einfache Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen, soweit nicht die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht vorliegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie vertrauen durften und deren Nichterfüllung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet (sog. "Kardinalpflicht", z.B. die Übereignung der Ware). Im Falle der Verletzung einer solchen vertragswesentlichen Pflicht ist unsere Haftung auf bei Vertragsschluss vorhersehbare, vertragstypische Schäden begrenzt.

(3) Bei grober Fahrlässigkeit haften wir gegenüber Unternehmern nur für bei Vertragsschluss vorhersehbare, vertragstypische Schäden. Gegenüber Verbrauchern ist unsere Haftung auch bei grober Fahrlässigkeit unbeschränkt.

(4) Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten für Ansprüche auf Ersatz von vergeblichen Aufwendungen entsprechend.

(5) Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten unserer Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen.

(6) Die Einschränkungen dieses § 9 gelten nicht für eine Haftung unsererseits wegen vorsätzlichen Verhaltens, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, in Fällen der Arglist, bei Übernahme einer Garantie oder bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 10 Datenschutz

(1) Wir werden sämtliche datenschutzrechtlichen Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes, beachten.

(2) Wir benötigen zum Zwecke der Vertragsdurchführung diejenigen Ihrer personenbezogenen Daten welche Sie bei Vertragsschluss angeben. Dabei handelt es sich um notwendigerweise anzugebende Daten, um freiwillige Angaben sowie um Daten, die im Rahmen der Nutzung unserer Angebote anfallen. Zu den erhobenen und gespeicherten Daten gehören beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum, ggf. Ihre E-Mail-Adresse und Handy-Nummer.

(3) Wir erheben und speichern diese Daten selbst. Wir übermitteln diese Daten außerdem an Partnerunternehmen (Mobilfunkbetreiber, Großhändler und Zahlungs- bzw. Logistikdienstleister), derer wir uns zur Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages bedienen. Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an andere Dritte erfolgt nicht.

(4) Die Aufbewahrung vorbenannter Daten erfolgt aufgrund gesetzlicher Pflichten im Rahmen des gesetzlich Zulässigen.

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben davon unberührt.

(2) Erfüllungsort ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen 01662 Meißen, Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist ebenfalls 01662 Meißen, Deutschland.

Stand: Dezember 2014

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie auch hier als PDF downloaden und speichern.

Handybude.de
Inh. Hanjo Herrmann (Verantwortlicher)
Rechtsform: Einzelunternehmen
Hermann-Grafe-Str. 41
01662 Meissen

UStId Nr: DE206795268
Bitte verwenden Sie unser Kontakt-Formular.
E-Mail: service@handybude.de
Telefon: 03521 / 406598
Fax: 03521 / 406599